Allen Formen der fleischlosen Ernährung gemein ist, dass sie besondere Anforderungen an unsere Lebensmittelauswahl stellen, damit unser Körper mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt wird. Einfach nur Fleisch aus dem Ernährungsplan streichen, wird auf kurz oder lang zu Mangelsymptomen führen. Bei richtiger und vor allem ausgewogener und vielseitiger pflanzlichen Ernährung ergeben sich allerdings weitreichende gesundheitliche Vorteile. Groß angelegte Studien zeigten, dass Vegetarier und Veganer ein deutlich geringeres Risiko haben an Adipositas (= Fettleibigkeit), koronaren Herzkrankheiten, Diabetes mellitus Typ II oder Bluthochdruck zu erkranken. Eine Ernährungsumstellung lohnt sich also.

Ich berate Sie gerne zu  gesunder vegetarischer oder veganer Lebensweise.

Vegetarische oder vegane Lebensweise

Ihnen wurde aus gesundheitlichen Gründen geraten auf tierische Nahrungsmittel zu verzichten, oder sie möchten von sich aus nur noch pflanzliche Lebensmittel essen? Sie haben Angst vor Mangelernährung oder wissen einfach nicht worauf Sie nun achten müssen?

Die Gründe für eine vegetarische oder sogar vegan Lebensweise sind vielfältig. 

Und auch die Formen der Umsetzung können grundverschieden sein:

 

Ein Ovo-Lacto-Vegetarier isst neben allen pflanzlichen Lebensmitteln zusätzlich Eier und Milch sowie daraus hergestellte Produkte. Sie machen die Mehrheit der Vegetarier aus.

 

Ein Lacto-Vegetarier isst neben allen pflanzlichen Lebensmitteln zusätzlich Milchprodukte, verzichtet aber auf Eier und daraus hergestellte Produkte.

 

Der Ovo-Vegetarier isst zusätzlich zu allen pflanzlichen Lebensmitteln auch noch Eier und Eiprodukte aber keine Milch.

 

Ein Veganer lehnt sämtliche Produkte ab, die vom Tier stammen. Dazu gehört neben allen Fleisch- und Fischprodukten, Gelatine, Milch und Hühnerei auch Honig. Meist werden weitere Produkte vom Tier gemieden, wie z. B. Lederbekleidung.

 

Es gibt auch sogenannte Pescetarier, die zusätzlich zur ovo-lacto-vegetarischen Ernährungsweise noch Fisch verzehren. Diese werden offiziell nicht zu den Vegetariern gezählt.

 

Die sogenannten Flexitarier könnte man auch als Teilzeit-Vegetarier bezeichnen. Den überwiegenden Teil der Woche leben sie vegetarisch, an manchen Tagen essen sie Fleisch.