Diagnose

Ich versuche den Menschen in seiner Gesamtheit zu erfassen.

Daher nehme ich mir viel Zeit für eine ausführliche Anamnese (= Aufnahme der Krankengeschichte).

Nach dem Gespräch führe ich eine körperliche Untersuchung durch, bei der Puls und Blutdruck gemessen, Herztöne und Lungengeräusche abgehört und die wichtigsten Organe abgetastet werden. Auch teste ich standardmäßig die gängigen Parameter im Urin mittels Urinsticks (z.B. Glucose, Protein, Leukozyten, etc.)

Da viele Erkrankungen dem Menschen sozusagen ins Gesicht geschrieben stehen, nutze ich auch die Antlitzanalyse – und die Zungendiagnostik um weitere Hinweise zu bekommen.

Außerdem besteht die Möglichkeit in meiner Praxis eine Art „Körperscan“ mittels Spektralanalyse durchzuführen (=Bioscan).

In vielen Fällen ist auch eine Labordiagnostik von bestimmten Parametern aus Blut, Speichel, Urin oder Stuhl von Nöten. Dazu arbeite ich mit verschiedenen, zertifizierten Laboren zusammen, welche die entsprechende Analytik durchführen.

 

Alle Ergebnisse zusammen führen dann zu einem vollständigen Bild und zu einer individuellen Therapieform.