Das Usui-System der Reiki Heilung

Heutzutage werden vielfältige Varianten von Reiki angeboten. Dabei wird Reiki mit der Wirkung von Kristallen, Pflanzen, Blüten, Essenzen, Tieren, esoterischen Elementen wie Runen und Tarotkarten, oder Meditationstechniken kombiniert. Aber auch die Verbindung zu anderen Energiesystemen oder mit religiösen Elementen wie Engeln oder sogar Göttern kann gefunden werden. 

Das Usui-System der Reiki-Heilung ist eines der ursprünglichsten Reiki-Systeme. Es bietet Reiki in einfachster Form, weshalb es oft auch als „Reiki pur“ bezeichnet wird. Es wurde von Mikao Usui, über Chujiro Hayashi, Hawayo Takata und Phyllis Lei Furumoto von Japan nach Europa übermittelt und besteht aus drei Stufen bzw. Graden:

Die ersten zwei Grade werden jeweils in einem Seminar vermittelt, der dritte Grad, oder Meister-Grad kann nach einer mindestens einjährigen Ausbildung erworben werden.

Im 1. Grad Seminar erfolgen die Basis-Einweihungen, durch die der Fluß der Reiki-Energie aktiviert wird und der Eingeweihte für den Rest seines Lebens die Reiki-Energie durch die eigenen Hände fließen lassen kann. Im Seminar werden zudem Formen der Selbst- und Partnerbehandlung durch Handauflegen erlernt. Gegenstand des 2. Grad-Seminars sind drei Symbole mit einer Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten: Kraftverstärkung, Mentalbehandlung sowie Fern-Reiki als Möglichkeit Reiki-Behandlungen unabhängig von Zeit und Raum zu geben. Zwischen der Einweihung in den ersten und der Einweihung in den zweiten Grad sollten mindestens 3 Monate liegen. Der dritte Grad – auch als Meistergrad bzw. Lehrergrad bezeichnet – ermöglicht den Absolventen, andere Menschen in das Usui-System einzuweihen. Der dritte Grad ist frühestens nach 1-jährigem Praktizieren der beiden ersten Grade sinnvoll.

Die nächsten Möglichkeiten an einem Seminar teilzunehmen erfahren sie unter 

oder auf Anfrage unter 05332/8833927